8 results for tag: contemporary


Der porträtierte Fürst


Frühkindlicher Sexismus – oder wie ich die Kunst entdeckte


Jüngster Frieden im Kunstverein Siegen


Horst Kistner: Die Ausstellung im Kunstverein Siegen und seine Obsessionen


Der Fortschrittsglaube kennt keine Romantik

Ein wenig subversiv sollten die Künste schon sein. Scheinbar hat jedoch der Markt die Seele der Kunst längst aufgefressen und scheißt diese als infantilen Firlefanz aus. Der Künstler war noch nie so sehr willfähriger Lieferant des Kunstbetriebes wie in unseren Tagen.

New York – Kunstwelthauptstadt die was vorzuweisen hat


Über die Allegorie in der Kunst und deren Verschlüsselung

Allegorien sind ein intellektuelles Mittel um Dinge und Gegebenheiten zu umschreiben oder ihnen eine besondere Bedeutung zu verleihen. Walter Benjamin schreibt: Das Symbol ist die Identität von Besonderem und Allgemeinen, die Allegorie markiert ihre Differenz.“ Hammer und Sichel wie auch das Hakenkreuz sind Symbole, die keine Differenzierung zulassen. Die Kunst in einer Diktatur, also auch der sozialistische Realismus, sollte zum Symbol degradiert werden, um unliebsame Deutungen zu verhindern. Sie dient als Herrschaftsinstrument.

Gatzemeier Fetischismus Grafikedition

Gatzemeier´s Grafikzyklus geht von Gegenständen oder Personen aus, die eine Beziehung miteinander eingehen. Diese ist, wie im irdischen Leben, wohl möglich aber oft unwahrscheinlich ist. Das Bild ist ein Substrat daraus. Komprimiert den Zufall und konserviert ihn zugleich. Denn Leben und Kunst sind dem Zufall geschuldet. Dieser Zufall hat für den Betrachter insofern etwas Befreiendes, da dieser das Dargestellte mit seinen persönlichen Gegenstands- oder Fetischprioritäten entschlüsseln kann.