Salat mit eingelegtem Schafskäse und Paprika

Ein Salat als vollwertiges Gericht, wie der Salat mit eingelegtem Schafskäse, ist gerade im Sommer ideal. Der eingelegte Schafskäse und die gebratenen Paprika runden das Gericht ab und machen es auch ein wenig deftig.

Salat mit eingelegtem Schafskäse

Freilich können Sie fertig eingelegten Schafskäse kaufen, aber besser ist dann doch oft der selbst eingelegte.

Sie benötigen lediglich den handelsüblichen Schafskäse sowie Olivenöl, gehackten Rosmarin und Knoblauch. Der Schafskäse wird in Würfel geschnitten und in einer Mischung aus Olivenöl, in feine Scheiben geschnittenen Knoblauch und frischen gehacktem Rosmarin eingelegt. Wenn er über Nacht im Kühlschrank war, hat sich schon der Geschmack voll entfaltet. Und Sie können ihn als Snack oder eben zu einem Salat reichen.

Verschiedene frische Salate – hier Blattsalat und Rucola – werden gewaschen und trocken geschleudert. Scheiben einer Tomate – hier das große Ochsenherz – sehen nicht nur dekorativ aus, sondern schmecken auch sehr gut. Kleine Paprikawürfel streuen Sie zuletzt über den Salat.

Immer öfter wird auch sogenannter Bratpaprika angeboten. Dies sind kleine Schoten, welche in Olivenöl gebraten werden. Sehr lecker und schon fast ein Fleischersatz, da durch das braten Röstaromen entstehen. Ein Hauch Salz darüber – genial!

Ich habe eine einfache Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamicoessig, Salz und Pfeffer zubereitet unter die ich fein gehackte Frühlingszwiebel gegeben habe. Alles hübsch auf einem großen Teller arrangieren und das Essen ist fertig.

Natürlich können Sie Baguette dazu reichen. Für Menschen welche auf ihr Gewicht achten, ist solch ein Salat aber auch sehr gut weil kohlenhydratfrei.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare