Würzmischung ist wichtig für Weihnachten

Das ist so ein Ding mit der Vorweihnachtszeit. Irgendwie ist alles ganz anders als in der Zeit vor Ostern. Aber eine Würzmischung ist wichtig für Weihnachten .

Erstens wird es vorwiegend dunkler und das auch immer früher. Zum Ausgleich wird es jedoch weniger heller und wenn dann auch noch später. Und das Absonderlichste geschieht schon am Martinstag, da werden ausgerechnet die Tiere aufgegessen, mit denen man sich zudeckt und auf die man das liebe lange Jahr nächtens sein müdes Haupt bettet – ich meine nur die Frisur von denen, die Federn halt, auf die legt man sich und deckt man sich – zu und so. Na ja.

Die Leute sammeln Zweige im Wald, flechten sie zu Kränzen wie sie auch auf Gräber gelegt werden und legen sie mitten auf den Tisch. Stellen da vier Kerzen drauf und zünden jeden Sonntag eine an, als würden sie auf irgendetwas warten.

Zu solchen Anlässen wird dann auch würziger Kuchen gegessen, um die Zeit zu überbrücken.

Sie meinen das ist alles ganz normal? Dann erklären sie mir mal, wieso ich in der Apotheke von der Firma „Pharma Brutscher“ eine Tüte Würzmischung für einen Gewürzkuchen bekomme, obwohl ich doch nur Schnupfen habe und Nasentropfen wollte.

Habe ich da was verpasst? Gesundheitsreform, oder so? Neue alternative Behandlungsmethoden?

Gewürzkuchen mit Würzmischung aus der Apotheke