Panzerotti (ordinär Ravioli) mit Ziegenkäsefüllung

Panzerotti (ordinär Ravioli) mit Ziegenkäsefüllung

Gleich vornweg! Nein! ich mach es nicht, nein! ich will es nicht!

Seit es guten Nudelteig in der Kühltheke gibt, rühre ich das Zeug nicht mehr selber zusammen. Freilich, es stimmt, der selbstgemachte ist besser und man kann die Teigtaschen auch viel, viel dünner hinbekommen. Na-ja ich machs` mal wieder – aber nur wenn ich viel Zeit habe. Jetzt denken sich bestimmt einige Leser, der Kerl lügt doch die Panzerotti sehen so professionell aus. Weit gefehlt. Es gibt in gut sortierten Haushaltswarengeschäften Ausstechformen, die umseitig die Zacken haben, mit denen man die Teigtaschen professionell verschließen kann.

Die Füllung:

Man nehme Ziegenfrischkäse oder diesen weißen in Rollen, der ein wenig fester ist. Zerbrösele das Zeug und vermische es mit ein wenig Sahne. Man schnipple das Grüne der Frühlingszwiebel sehr klein und quetsche, nach belieben, Knobi in die Masse, gebe gehackte Petersilie dazu und Eigelb. Verarbeite dies zu einer Paste, gebe jeweils ein Löffelchen auf den ausgestochenen Teig. Klappe zu und drücke kräftig. Unsere Teigwunderstücke kommen in kochende Brühe, Salzwasser – runterdrehen zehn Minuten ziehen lassen.
Gemüse: Zucchini werden in kleine Stäbchen geschnippelt wie zuvor die Zwiebel (die aber in kleine Würfelchen). Die Champignons in Scheiben. Petersilie gehackt und Paprika fein gewürfelt. Nun lasse man in der Pfanne Olivenöl warm werden, schmore die Zwiebel darin an, gebe das andere Gemüse dazu nur die Paprika bleibt außen vor. Schmorgele das nicht zu weich, Salz und Pfeffer dran, die Petersilie untergehoben und die Paprika als Garnitur obenauf. Fertig!

Das Rezept für Panzerotti (ordinär Ravioli) mit Ziegenkäsefüllung ist italienisch, mediterran und außerdem vegetarisch.

Schreibe einen Kommentar