Kochen mit Freunden 2 denn unbescheiden sind wir

Die Wetter taugen nicht immer zum Boulespiel – deshalb wird auch einmal gekocht.

Mit Freunden und mit Freude gekocht beschreibe ich hier in dem Beitrag Kochen mit Freunden 2 . In jeder guten Gemeinschaft sollte ein Koch der Spitzenklasse sein, um der Geschmacksbildung eine Grundlage zu schaffen. Man hilft sich gern. Natürlich dürfen nicht alle Männer zu Hause kochen.

Einige Frauen haben einfach Angst ihre Hoheit über die Küche aufzugeben und dem Gatten die Freiheit der selbstständigen Ernährung zuzugestehen.

Da die Emanzipation des Mannes lange im Hintergrund stand, die Frau meint aus allen Rohren schießen zu müssen, ziehe ich mich gern in die Küche zurück und überlasse den Damen gern das Schlachtfeld des niederen Lebens.

Einigen Freunden möchten wir jedoch beibringen wie sie sich ihre Unabhängigkeit – natürlich nur im Ernstfall – sichern. Es gab gute Weine, angenehme Gespräche und die Verabredung zu einer nächsten Küchenparty.

Wie sie sehen sind wir bescheiden und arbeiten mit den einfachsten Mitteln. Geradezu bescheiden.

Rote Beete Risotto mit Essigäpfeln

    100 g Risotto Reis
    Olivenöl
    2 gewürfelte Schalotten
    1 feine Knoblauchzehe
    100 ml Gemüsebrühe
    100 ml Rote Beete Saft
    1 Tl Meerrettich
    200 g gekochte und gewürfelte Rote Beete
    30 g Parmesan
    Butter, Muskat und Zitronensaft

In dem Olivenöl lässt man die gewürfelten Schalotten und Knoblauchstückchen glasig werden.

Gibt den Reis dazu und wartet, bis dieser auch glasig ist. Dann gieße man schlückchenweise Gemüsebrühe und Rote Beete Saft hinzu. Immer rühren, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen ist und erst dann wieder ein wenig Flüssigkeit nachgießen. Ist der Reis zwar noch ein wenig bissfest aber doch weich, geben sie ein, zwei EL Butter den Parmesan und einen TL Meerrettich hinzu und rühren in aller Ruhe um. Zuletzt heben sie die klein gewürfelte, gekochte Rote Beete unter und lassen alles noch einmal warm werden. Mit Zitronensaft, Pfeffer, Salz und eventuell Muskatnuss abschmecken.

Essigäpfel

    4 Äpfel, Butter, Zucker, Apfelessig

Sie schneiden die Äpfel ind Scheiben oder Spalten. Geben 1 ¼ Stück Butter in eine Pfanne. Lassen diese zerlaufen und streuen zwei, drei gehäufte EL Zucker in die Pfanne. Warten, bis dieser karamellisiert, und löschen mit Apfelessig und  Calvados ab. Geben die Apfelstücke hinein. Lasen sie so lange drin bis sie eine leichte Bräune angenommen haben aber nicht zu weich sind.

Bonbons mit Räucherforelle und Gemüse

Bonbons mit Räucherforelle und Gemüse

    3 Strudelteigblätter 40 * 40 cm
    2 Forellenfilet
    Sellerie,- Lauch,- Karotte und rote Zwiebelwürfel
    Eingeweichtes Weißbrot
    1 ganzes Ei

Das Forellenfilet fein hacken. Die angeschwitzten Gemüsewürfel und das Ei zugeben – ebenso das eingeweichte und fein geschnittene Weißbrot.

Mit Salz ( vorsicht ) schwarzem Pfeffer und etwas  Pastis würzen. Die vermischte Menge auf die Strudelblätter verteilen und zu einem Bonbon verdrehen. Mit Ei bepinseln und bei 160° C im Ofen backen. Eventuell die Enden mit einem Lauchfaden verschnüren.

Linsensalat mit in Anis und Soja marinierter Entenbrust

    100 g rote Linsen
    Gemüsewürfel ( Staudensellerie,- Karotte,- Lauch,- gelber Paprika,- Fenchel )
    Rotweinessig und Olivenöl

Die Entenbrust in Sojasauce und wenig Anissirup über 24 Stunden marinieren ( Vorsicht ! – wenig Sirup )

Die roten Linsen im Salzwasser bissfest kochen. Die Gemüsewürfel zu den roten Linsen geben und mit Salz, Pfeffer, Rotweinessig und Olivenöl abschmecken.

Die Entenbrust auf der Hautseite scharf anbraten. Im Ofen bei 170° C garziehen.

Anrichten auf dem Linsensalat mit der Entenbrustscheibe.
Hirschrückenfilets in einer Walnusspanade – Chutney
Den Hirschrücken entsehnen danach in Medaillons schneiden und etwas plattieren. Mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Durch das geschlagene Ei ziehen und in den gemahlenen Walnüssen panieren. Bei leichter Hitze braten.
Chutney aus Mango,-Chili,- Limettensaft,- Ingwer und Zitronenblätter herstellen.
Die geschälte und klein geschnittene Mango mit dem fein gehackten Ingwer leicht zu Sirup einkochen. Zitronenblätter zugeben. Etwas Chili.

Hirschrückenfilets in einer Walnusspanade – Chutney

Hirschrückenfilets in einer Walnusspanade – Chutney war der Höhepunkt beim Kochen mit Freunden 2

Den Hirschrücken entsehnen danach in Medaillons schneiden und etwas plattieren. Mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Durch das geschlagene Ei ziehen und in den gemahlenen Walnüssen panieren. Bei leichter Hitze braten.
Chutney aus Mango,-Chili,- Limettensaft,- Ingwer und Zitronenblätter herstellen.

Die geschälte und klein geschnittene Mango mit dem fein gehackten Ingwer leicht zu Sirup einkochen. Zitronenblätter zugeben. Etwas Chili.

Gegrillter Schwertfisch mit einem Ratatouille Spieß

Den Schwertfisch in kleine Medaillons schneiden. Auberginenwürfel,- Zucchini,- Karotte und Paprika werden auf den langen Spieß gesteckt und leicht gegrillt.

Schwertfisch leicht würzen ( Salz ,Pfeffer und etwas Zitrone ) und in Olivenöl braten.
( Vorsicht ! – nur kurz braten – Schwertfisch wird schnell trocken )
Anrichten auf dem Ratatouille Spieß mit einem kleinen Tomatensaucendip

Weitere Risottorezepte hier klicken!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare