Garnelen in Kerbel - Estragon – Sahne

Garnelen in Kerbel – Estragon – Sahne

Garnelen in Kerbel – Estragon – Sahne , da können sie ein Gaumenwunder erleben und teuer ist das nun schon mal gar nicht!

Ich persönlich hatte frische CREVETTE – n gekauft, das ist natürlich die edle ART. Allerdings tun es auch die GARNELEN aus dem Frostfach. Fast. Na – ja nicht ganz aber doch gut – niwar!

Zuerst schnippeln sie KNOBLAUCH in feinste Scheibchen, hacken frischen KERBEL und ESTRAGON ( zur Not tut es auch der Getrocknete) ganz fein.

Nun braten sie die Knoblauchscheibchen in feinem OLIVENÖL leicht an. Nur glasig werden lassen – sonst bitter – wenn braun! Dann die Garnelen dazugeben. Ein bisschen hier und dahin wenden. SAHNE reingießen und Creme Fraice oder wie das Zeug heißt. Gestoßenen (im Mörser) weißen PFEFFER (eine kleine Chillischärfe kommt auch gut!) dazu und mit Salz abgeschmeckt. KRÄUTER rein und ganz, ganz kurz aufkochen. Noch 5 Min. ziehen lassen. Garnelen immer sehr kurz garen. Einmal durch und durch heiß, sonst werden die gummiartig HART. Nudel dazu. Mehr braucht es nicht, um den GAUMEN GLÜCKLICH zu machen.

Das Rezept  Garnelen in Kerbel – Estragon – Sahne ist selbst ausgedacht und gemacht aber trotzdem mediterran!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare